5 Fragen an Pascal Rudolph, EDV-Dozentin: 
 
Wie erleben Sie die Corona-Krise persönlich?
Es ist ein komisches Gefühl von Stillstand, Abwarten, Ausnahmezustand, Nicht-Glauben-Können.
Im Ganzen habe ich mich aber nicht eingesperrt oder zu sehr eingeschränkt gefühlt. Die ersten Videokonferenzen waren aufregend. Inzwischen sind wir fast schon daran gewöhnt.

 
Wie stehen Sie zu digitalen Lehr-Formaten?
Es gab ja schon vor Corona Erfahrungen mit Online-Kursen und Fernkursen. Es schien und scheint mir aber, dass Präsenzzeiten für beide Seiten wichtig sind. Entsprechend wurden Blended-Learning-Modelle entwickelt. Ich habe solche 2011 an der Deutschen Sporthochschule kennengelernt und finde sie zukunftsweisend. Dank Corona sind alle offener geworden für digitale Lehr- und Lernformate – aber trotzdem: lieber ab und zu Präsenzunterricht mit Maske als gar keinen.
Allerdings: bei meiner größten Zielgruppe, den Ü60-Anfängern, ist es quasi unmöglich, den Einstieg am PC digital zu vollziehen. Sogar Menschen mit PC-Erfahrung haben am Anfang Schwierigkeiten mit dem Zugang zu einer Videokonferenz, und immer wieder klappt etwas mit dem Ton nicht…
 
Wie haben Sie den Neustart bei der VHS nach dem Lockdown im Frühjahr erlebt?
Eine Erleichterung war zu spüren, dass es wieder losgeht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich gefreut, und zum Glück waren alle, die mir begegnet sind, gesund geblieben. Interessant war auch ein recht offenes Gespräch über den Tod. Und das ist gut: denn der Tod gehört zum Leben und sollte möglichst kein Tabu sein.
 
Wie erleben Sie das Herbstsemester?
Das Herbstsemester hat gut gestartet; die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind sehr diszipliniert, aber nicht überängstlich oder gar panisch. Das würde ja nichts bringen. Wir müssen alle lernen, mit dem Virus zu leben. Und allmählich können wir uns auch wieder anderen Themen und Interessen zuwenden. Bei meinem Computerunterricht fällt beides zusammen: der Umgang mit Computern hat nicht direkt mit Corona zu tun; aber seit Corona wird es noch wichtiger, ihn zu beherrschen.
 
Was möchten Sie Ihren Teilnehmenden mit auf den Weg geben?
Neugierig sein, mit Freude ausprobieren, lernen, selbständig zu lernen.

------------------------------------

Zur Person: 
Pascale Rudolph ist nebenberuflich als Dozentin für die VHS Köln tätig. Ihr Schwerpunktthema ist die Einführung in die Welt der Computer und die gängigen Office-Programme. 

In ihrem Hauptberuf berät sie Firmen und Privatpersonen mit ihrer Agentur "Strukturieren und Kommunizieren". Dabei geht es um Hilfestellung, Ziele zu erkennen, strukturierte Arbeitsschritte zu entwickeln und Aufgaben systematisch anzugehen.

 
  1. Kurse suchen und buchen

  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln


    Alle Infos
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum