Bildungsscheck NRW

Mit dem Bildungsscheck, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), fördert das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium die Beteiligung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Betrieben an beruflicher Weiterbildung.

Der Bildungsscheck NRW unterstützt Sie genau dort, wo Sie gerade stehen
  • Sie möchten beruflich weiterkommen, eine neue Richtung einschlagen oder planen den Wiedereinstieg?
  • Sie möchten einen Berufsabschluss nachholen und eine passgenaue Nachqualifizierung durchlaufen?
  • Sie möchten Ihre im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen anerkennen lassen und benötigen eine Anpassungsqualifizierung?
Individueller Bildungsscheck
Im individuellen Zugang können unter anderem Personen berücksichtigt werden,
  • deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 30.000,- Euro (bei gemeinsamer Veranlagung 60.000 Euro) nicht übersteigt,
  • die in einem Betrieb mit weniger als 250 Personen beschäftigt sind - ausgenommen ist der öffentliche Dienst,
  • die Berufsrückkehrende besonderen Bedingungen erfüllen,
  • die sich in einer befristeten Beschäftigung befinden,
  • die Teilzeitbeschäftigte bis 20 Stunden / Woche sind,
  • ab 50 Jahren,
  • die über einen Migrationshintergrund verfügen oder
  • die länger als vier Jahre nicht im Ausbildungsberuf tätig sind.
Betrieblicher Bildungsscheck
  • Im betrieblichen Zugang können Beschäftigte geförderte werden, deren Arbeitnehmerbrutto 39.000 Euro nicht übersteigt.
  • Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten können im Zeitraum von zwei Kalenderjahren maximal zehn Bildungschecks für Ihre Beschäftigten beantragen. Der Betrieb trägt den Eigenanteil.
Was wird gefördert?
  • Gefördert werden Weiterbildungen, die der beruflichen Qualifizierung dienen und fachliche Kompetenzen oder Schlüsselqualifikationen vermitteln. Das sind zum Beispiel abschlussbezogene Angebote, Sprach- und EDV-Kurse, Auffrischungen von Lern- und Arbeitstechniken.
  • Ausgeschlossen von der Förderung sind arbeitsplatzbezogene Anpassungsqualifizierungen, z. B. Maschinenbedienerschulungen und Produkteinführungen.

Wie wird gefördert?
  • Mit dem Bildungsscheck NRW erhalten Beschäftigte und Unternehmen einen Zuschuss von bis zu 50 %, max. 500,- Euro zu den Weiterbildungskosten.
  • Die andere Hälfte tragen die Beschäftigten oder der Betrieb.

Einstieg über individuelle Beratung
Damit sich die Investition in Weiterbildung für alle Seiten lohnt, ist zum Start eine ausführliche und kostenfreie Beratung vorgesehen.

Wir beraten Sie persönlich und stellen die Bildungsschecks aus:
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bildungsberatung beraten Sie nur nach vorheriger Terminabsprache.

Mittwoch: 18 - 21 Uhr

VHS Köln
Im Mediapark 7
50670 Köln

Terminvereinbarung und weitere Informationen

Individuelle Bildungsscheck- oder Bildungsprämienberatung - Terminanfrage (ca. 109 KB)

Betriebliche Bildungsscheckberatung - Terminanfrage (ca. 122 KB)

Betrieblicher Bildungsscheck - Datenschutzrechtliche Erklärung (ca. 122 KB)

Kontakt

Charlotte Bijerch
0221 221-23999
vhs-bildungsscheck@stadt-koeln.de

 
  1. Kurse suchen und buchen

  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Alle Infos
    zum Kundenzentrum
    zur Sprachenberatung
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum