„Ich will verstehen"

Eine „beschämend aktuelle" Einführung in das politische Denken Hannah Arendts

Als »Denkerin in der Lücke« ist sie bezeichnet worden und als eine der Ersten, die versucht hat, »Licht in das Dunkel der Europäischen Geschichte zu bringen«. Gemäß der Vorgabe »Ich will verstehen« gibt der Vortrag einen Einblick in das politische Denken von Hannah Arendt. Anhand zentraler Begriffe wie »Freiheit« und »Politik« soll dabei der Frage nachgegangen werden, welche neuen Ideen des Politischen Hannah Arendt im Laufe ihres Schaffens entwickelt hat. Mit Querverweisen und Zitaten aus neu veröffentlichten Schriften etwa wie "Die Freiheit, frei zu sein" oder ihrem wiederaufgelegten Essay "Wir Flüchtlinge" wird ein direkter Zugang zu Hannah Arendts Werken geschaffen, deren Fragestellungen "fast beschämend aktuell" sind, wie Hanna Arendt es selbst ausdrückte. Die Referentin ist Sozialwissenschaftlerin, freie Redakteurin und Lehrbeauftragte der Universität zu Köln.
1 Abend, 04.10.2018
Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
Dr. Simone Scharbert-Hemberger
A-131801
Entgelt:
5,00

Abendkasse - keine Anmeldung erforderlich

Weitere Veranstaltungen von Dr. Simone Scharbert-Hemberger

Köln Altstadt/Süd
A-131800 06.12.18
Do

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Unsere Ermäßigungen

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Gabriele Siegmund
0221 221-23302
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Annette Ahaus
0221 221-22616
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Alle Infos
    zum Kundenzentrum
    zur Sprachenberatung
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum