"Ausbrechen" - Eröffnungsabend der 4. Kölner Literaturtage des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller Köln

2018 bedeutet 100 Jahre Frauenwahlrecht und 50 Jahre nach 1968, das Jahr, in dem junge Leute keinem über 30 trauten und dem „Muff von 1000 Jahren unter den Talaren“ den Kampf ansagten. Oligarchien, Diktaturen, Kriege, Hunger und Durst lassen weitere Flüchtlingsbewegungen über den ganzen Globus erwarten. Prekäre Arbeitsverhältnisse - auch in den Wohlstandsstaaten - produzieren gehetzte, desorientierte und verzweifelte Menschen. Was bedeutet „Ausbrechen“ unter diesen Vorzeichen für uns? Es bedeutet vor allem, dem geflügelten Wort „So war es immer und man kann es nicht ändern“ literarisch den Kampf anzusagen. Das ist keine neue, aber eine konstruktive Idee, der wir mit den Kölner Literaturtagen 2018 aktuell Auftrieb verleihen wollen.
Deshalb vergibt der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller Köln in Kooperation mit der jungen Kölner Literaturinitiative Land in Sicht in diesem Jahr erstmals einen Förderpreis. In Kooperation mit der VHS Köln.

1 Abend, 27.10.2018
Samstag, 19:30 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
2,67 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (2 Stunden)
N. N.
A-111024
FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt, Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln, Altstadt-Süd
Eintritt frei.
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Unsere Ermäßigungen

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
vhs-kultur@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Homaira Mansury
0221 221-95744
homaira.mansury@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Alle Infos
    zum Kundenzentrum
    zur Sprachenberatung
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum