Veränderungen im Leben: Angst davor – Bedürfnis danach

Erste Lesung des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller NRW

Diese Veranstaltungsreihe von Lesungen und Gesprächen konzentriert sich auf die Gefühle, die Veränderungen aller Art in uns hervorbringen. Die kleinen oder großen Veränderungen und die Reaktionen darauf werden anhand von Lyrik- und Prosatexten dargestellt. Kindergarten, Schuleintritt, Trennung der Eltern in der Kindheit und weitere wie:  Wohnungswechsel, Migration in ein anderes Land, Regierungswechsel, Liebesbeziehungen, Arbeitserfahrungen, Mutter- oder Vaterschaft, Krankheiten, Todesfälle.
Die Autor/innen werden über ihre eigenen Veränderungen erzählen und wie sie diese im Nachhinein beurteilen. Nach dem jeweils gelesenen Text übernehmen die Autor/innen in einem Rollenspiel die Position eines Psychologen und seines Klienten. Es werden Fragen nach biographischen Hintergründen gestellt, welche die Betroffenen beantworten.
Veränderungen können sich entweder als positiv oder negativ erweisen. Ausgangspunkt der Reihe ist Bertolt Brechts Geschichte von Herrn Keuner: „Ein Mann, der Herrn K. lange nicht gesehen hatte, begrüßte ihn mit den Worten: ‚Sie haben sich gar nicht verändert.‘ ‚Oh!‘ sagte Herr K. und erbleichte.“

Folgende Länder – und wie immer in deutscher Sprache – sind in diesem Jahr vertreten:
Bulgarien, Finnland, Frankreich, Georgien, Iran, Palästina, Serbien, Spanien und Türkei.

An diesem Abend lesen in Mülheim:
Tarja Sohmer (Finnland) aus Hannover
Hidir Celik (Türkei) aus Bonn
Pilar Baumeister (Spanien) aus Köln

Veranstaltet durch den Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller NRW, in Kooperation mit der Volkshochschule Köln und dem Kulturcafé Lichtung.
1 Abend, 17.09.2019
Dienstag, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
2,67 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (2 Stunden)
N. N.
A-111010
VHS im Bezirksrathaus Mülheim, Wiener Platz 2a, 51065 Köln, Mülheim
Eintritt frei
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
vhs-kultur@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Homaira Mansury
0221 221-95744
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Alle Infos
    zum Kundenzentrum
    zur Sprachenberatung
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum