Wohnraum für Alle!

Wie wird Wohnen in den Städten bezahlbar?

Fehlender Wohnraum in den Städten, rasante Mietsteigerungen und überteuertes Wohneigentum haben das Wohnen in der Stadt zu einem Luxusgut werden lassen.
Alleinerziehende, Familien, Studierende und Menschen mit geringen Einkommen oder geringer Rente, können sich „ihren“ Stadtteil nicht mehr leisten. Das Ideal einer sozial gemischten Stadt spielt eine untergeordnete Rolle. Wie kann die Stadt oder der Stadtteil zu einem Ort der Solidarität werden? Wie werden gemischte Viertel erhalten und eine Segregation, also die Entmischung und Trennung von verschiedenen Bevölkerungsgruppen, vermieden? Wie kann trotz der Aufwertung von Stadtteilen der Wohnraum bezahlbar bleiben? Sind Enteignungen eine Lösung gegen Wohnungsnot?
Es kooperieren die Friedrich-Ebert-Stiftung/ Landesbüro NRW und die VHS Köln.
1 Abend, 26.11.2019
Dienstag, 18:00 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
2,67 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (2 Stunden)
N. N.
A-111057
FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt, Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln, Altstadt-Süd
Eintritt frei
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
vhs-kultur@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Homaira Mansury
0221 221-95744
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Alle Infos
    zum Kundenzentrum
    zur Sprachenberatung
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum