Menschenwürde

Ein deutungsbedürftiges Hauptwort der Moderne

Aus dem Selbstverständnis der Moderne ist der Begriff der Würde nicht wegzudenken. Der erste Satz des Artikels 1 des deutschen Grundgesetzes ist beispielhaft dafür: „Die Würde des Menschen ist unantastbar." Er besagt, dass Würde jedem Menschen qua Menschsein zueigen sei, unabhängig von bestimmten Merkmalen wie Herkunft, Geschlecht oder Alter. 
Bis zu dieser Bestimmung war es kulturgeschichtlich ein weiter Weg. Tägliche Verletzungen der Würde – z.B. wenn Menschen diskriminiert, verleumdet, verfolgt, misshandelt werden – zeigen zudem, dass die juristische Verbriefung ein normatives Maß setzt, das sich in der gesellschaftlichen Praxis keineswegs von selbst versteht. 
Auch auf der Ebene der Theorie ist die moderne Bestimmung des Begriffs der Würde als eines Wesensmerkmals des Menschen nicht so klar, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Ein anschauliches Bild des ‚Lebens in Würde’ ergibt sich erst, wenn der Begriff erweitert wird um den Aspekt der Würde als Gestaltungsauftrag: für jeden einzelnen Menschen wie für Gesellschaften. In dieser Perspektive stellen sich Fragen, die auf das Handeln bezogen sind, z.B.: Wie gehe ich mit mir selbst um, wie mit Anderen? Wie lasse ich mich durch Andere behandeln? Wie weiter, wenn ein Mensch seine Würde verliert? Kann er sie zurückerhalten? 
Wie der moderne Begriff der Würde verstanden und gelebt werden könnte: Das wird in diesem Vortrag erörtert.

1 Abend, 10.03.2020
Dienstag, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
Dr. phil. Uwe Beyer
A-131802
Entgelt:
5,00

Abendkasse - keine Anmeldung erforderlich

Weitere Veranstaltungen von Dr. phil. Uwe Beyer

Köln Altstadt/Süd
A-131803 05.05.20
Di

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Gabriele Siegmund
0221 221-23302
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Thomas Boxberger
0221 221-22616
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Alle Infos
    zum Kundenzentrum
    zur Sprachenberatung
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum