Eine Balkan-Ballade wird Weltliteratur: Goethes Bearbeitung des "Klaggesangs von der edlen Frauen des Asan Aga"

Referent: Prof. Dr. Norbert Mecklenburg

Der „Klaggesang“, ein frühes ‚west-östliches‘, also interkulturelles Meisterwerk Goethes, stammt aus einer kulturell heterogenen Region des osmanisch beherrschten Balkans. Er stellt ein tragisches Frauenschicksal unter hartem Patriarchat dar. Dieses transkulturelle, also ‚allgemein-menschliche‘ Thema und Goethes geschickte Bearbeitung geben der alten Ballade bis heute den Rang und die Wirkung von Weltliteratur.
Es kooperieren die VHS Köln und die Kölner Goethe-Gesellschaft.

1 Abend, 21.02.2020
Freitag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
N. N.
A-301112
FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt, Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln, Altstadt-Süd
Eintritt frei

keine Anmeldung erforderlich

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
vhs-kultur@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Homaira Mansury
0221 221-95744
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Alle Infos
    zum Kundenzentrum
    zur Sprachenberatung
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum