Managementsystemzertifizierungen Qualität, Arbeitsschutz, Umwelt und Energie

Bildungsurlaub an drei Tagen

Viele Kunden und öffentliche Auftraggeber fordern heute von ihren Lieferanten eine Zertifizierung nach einem Managementsystem. Doch was bedeutet sie?
Mit einer Managementsystem-Zertifizierung zeigen Sie, dass Ihr Unternehmen sich an einschlägige internationale Standards zu Abläufen innerhalb des Unternehmens hält. Diese Standards beschreiben die Erwartungen, die im Rahmen ihres jeweiligen Schwerpunktes (z.B. Qualität, Umwelt, Arbeitsschutz) an die Organisation innerhalb eines Unternehmens gestellt werden und auch den Umgang mit Interessenten außerhalb der eigenen Organisation. Dies beinhaltet beispielsweise:
  • Festlegungen zur Qualifikation der Mitarbeiter und wie diese erreicht werden
  • Festlegungen zur Produktprüfung (Qualität)
  • Konkrete Umweltziele und dazu passende Maßnahmen zur Verringerung der Umweltbelastung (Umwelt) 
  • Strukturierte Verfahren zur Untersuchung von Arbeitsunfällen (Arbeitsschutz)
Die Einhaltung dieser Anforderungen wird – meist jährlich – von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle durch ein Audit vor Ort überwacht und über ein Zertifikat bescheinigt, das Sie Ihren Kunden und anderen Interessenten vorlegen können.
Der Lehrgang richtet sich an die Geschäftsführer und Führungskräfte klein- und mittelständischer Unternehmen und ist auch für Start-Ups geeignet. Er stellt gängige Normen zu diesen Schwerpunkten vor, erläutert ihre Struktur und gibt anhand praktischer Beispiele einen Überblick darüber, was mit den jeweils in den Normen geschilderten Anforderungen tatsächlich gemeint ist und wie sich diese umsetzen lassen. Darüber hinaus wird der Ablauf eines Zertifizierungsverfahrens vorgestellt und wie Sie ggf. eine passende Zertifizierungsstelle finden.

Zielgruppe:
Geschäftsführer und Führungskräfte klein- und mittelständischer Unternehmen (KMU), Start-Ups

Inhalte des Lehrgangs:
  • Übersicht über die gebräuchlichsten Managementsystemnormen
  • (Qualität, Arbeitsschutz, Umwelt, Energie)
  • Aufbau der gängigen Managementsystemnormen (v.a. nach ISO), PDCA-Zyklus
  • Typische Anforderungen der jeweiligen Normen an das Unternehmen
  • Ablauf einer Zertifizierung
  • Einführen eines Managementsystems
  • Audits
  • Auswahl einer geeigneten Zertifizierungsstelle
  • Vor- und Nachteile einer Zertifizierung
  • Informationsquellen
  • Behandelte Managementsystemnormen:
  • ISO 9001:2015 (Qualitätsmanagement)
  • ISO 14001:2015 (Umweltmanagement)
  • ISO 45001:2018* (Arbeitsschutz-Management)
  • SCC/SCP:2011 (Arbeitsschutz-Management, beinhaltet auch einige Umweltaspekte)
  • ISO 50001:2018 und EMAS (Energiemanagement)

*Anmerkung: Die Norm BS OHSAS 18001 wird im Rahmen der ISO 45001 ebenfalls angesprochen, da sie jedoch im März 2021 ausläuft und gegenwärtig durch ISO 45001 abgelöst wird, bildet sie keinen Schwerpunkt.

Über den Dozenten: 
Herr König ist Dipl.-Ing. für Maschinenbau und war langjährig als Projektleiter, Qualitäts- und stellvertretender Arbeitsschutzmanager in umweltrelevanten Betrieben der Automobilzulieferindustrie beschäftigt. Mit den Kenntnissen, die er in dieser Zeit erworben hat, ist er seit 2018 hauptberuflich als freiberufliche Fachkraft für Arbeitssicherheit und Auditor (Gutachter) für Managementsysteme tätig. Heute berät und begutachtet er unterschiedliche Unternehmen und unterstützt sie dabei, die an sie gestellten Anforderungen aus den Themenkomplexen, Qualität, Umwelt und Arbeitsschutz sinnvoll in ihren Alltag einzubetten.
3 Tage, 19.04.2021 - 21.04.2021
Montag, 19.04.2021, 09:00 - 16:30 Uhr, 90 Min. Pause
Dienstag, 20.04.2021, 09:00 - 16:30 Uhr, 90 Min. Pause
Mittwoch, 21.04.2021, 09:00 - 16:30 Uhr, 90 Min. Pause
3 Termin(e)
24 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (18 Stunden)
Oliver König
A-508111-BU
VHS im Komed, Parkmöglichkeiten vorhanden (Tiefgarage Parkhaus PZ), Im Mediapark 7, 50670 Köln, Neustadt/Nord
Entgelt:
187,00

Kopierkosten:
1,00

Stoffplan (ca. 554 KB)

Bestätigung_§_5_I_AWbG (ca. 112 KB)

Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Ursula Roches
0221 221-23679
vhs-beruflichebildung@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Matthias Nink
0221 221-24433
vhs-beruflichebildung@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Alle Infos
    zum Kundenzentrum
    zur Sprachenberatung
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum