„Das Beste und das Schlechteste“. Zur Psychoanalyse der Corona-Krise.

Die Corona-Krise beschäftigt uns und beeinträchtigt viele von uns seit Wochen in erheblichem Maße. »In der Krise beweist sich der Charakter« soll Helmut Schmidt formuliert haben. Eine Krise bringt das Beste und das Schlechteste von Menschen ins Licht der Öffentlichkeit. Der Vortrag fragt zunächst, was „Krise“ eigentlich bedeutet. Dann werden individuelle und kollektive Reaktionen auf das Coronavirus beziehungsweise seine Folgen („Lock down“) dargestellt. Krisen führen zunächst individuell wie kollektiv zu Angst und Unsicherheit. Auf diese Gefühle wird mit verschiedenen konstruktiven beziehungsweise destruktiven Abwehr- und Bewältigungsreaktionen geantwortet. Diskutiert werden potenziell pathologische und gesunde Umgangsweisen mit der Krise. Das Ertragen von Nichtwissen, Ambiguitäten und die Depressionstoleranz als Faktoren des Realitätsprinzips in der gesunden Bewältigung der Krise werden betont.

Der Referent ist Psychoanalytiker und Autor.

In Kooperation mit der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf.

Eine Anmeldung ist Corona-bedingt zwingend erforderlich.

Für die Durchführung sind 5 Anmeldungen erforderlich.

Es kann aktuell zu kurzfristigen Raumänderungen kommen.

Die Veranstaltung wird aller Voraussicht nach in den VHS Räumen am Neumarkt, in Lindenthal oder im KOMED stattfinden. 

Die angemeldeten Teilnehmenden werden spätestens 48 Stunden vorher per E-Mail oder telefonisch informiert

Eine kostenfreie Teilnahme mit der VHS-Karte ist Corona-bedingt leider nicht möglich.Wir bitten um Ihr Verständnis.
1 Abend, 09.07.2020
Donnerstag, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
2,67 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (2 Stunden)
Thomas Auchter
A-138290
VHS im Bezirksrathaus Lindenthal, Eingang Oskar- Jäger Straße, Aachener Str. 220, 50931 Köln, Lindenthal, Seminarraum
Entgelt:
5,00

Weitere Veranstaltungen von Thomas Auchter

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Gabriele Siegmund
0221 221-23302
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Thomas Boxberger
0221 221-22616
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Alle Infos
    zum Kundenzentrum
    zur Sprachenberatung
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum