Schubert vertont Goethe. Musik und Lyrik in seinen Goethe-Liedern

Referentin: Prof. Dr. Petra Kindhäuser

Schubert hat besonders in seinen Anfängen Gedichte von Goethe vertont. „Erlkönig“ und „Gretchen am Spinnrade“ gehören zu den bekanntesten und beliebtesten Kompositionen Schuberts überhaupt. Auch „Der König in Thule“ ist gewiss noch vielen bekannt.

Aber wer kennt schon „Jägers Abendlied (Im Felde schleich ich)“ oder „An Schwager Kronos (Spute dich, Kronos!)“? Hat etwas Bestimmtes Schubert zu Goethes Gedichten hingezogen? Wie hat er ausgewählt? Und vor allem: Wie hat er vertont, und was hat er vertont?

In Kooperation mit der Kölner Goethe-Gesellschaft.

Anmeldung erforderlich.
1 Abend, 08.12.2021
Mittwoch, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
N. N.
A-301118
FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt, Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln, Altstadt-Süd
Eintritt frei
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
bianca.jaeger@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Homaira Mansury
0221 221-95744
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum und Sprachenberatung

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990

  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum