Menschenwürde

Ein deutungsbedürftiges Hauptwort der Moderne

Aus dem Selbstverständnis der westlichen Moderne ist der Begriff der Würde nicht wegzudenken. Das deutsche Grundgesetz sagt: „Die Würde des Menschen ist unantastbar." Juristische Bestimmung und gesellschaftliche Praxis kommen aber hier wie andernorts nicht überein. Tägliche Verletzungen der Würde – z.B. wenn Menschen diskriminiert, verfolgt, misshandelt werden – zeigen es. Zudem ist der Begriff auch auf das eigene Handeln zu beziehen: Wie gehe ich mit mir selbst um, wie mit Anderen? Wie lasse ich mich durch Andere behandeln? Wie weiter, wenn ein Mensch seine Würde verliert? Kann er sie zurückerhalten? Solche Fragen werden im Vortrag erörtert: um einen genauen Eindruck zu bekommen vom vielschichtigen Sinn des Begriffs der Würde.
Anmeldung erforderlich / Barzahlung nicht möglich.

1 Abend, 18.05.2021
Dienstag, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
Dr. phil. Uwe Beyer
A-131802
VHS Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35, 50667 Köln, Altstadt/Süd, (WLAN vorhanden)
Entgelt:
5,00
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
vhs-kultur@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Dennis Michels
0221 221-95353
vhs-kultur@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum und Sprachenberatung

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990

  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum