Kalkulierte Unmittelbarkeit. Zur Darstellung des „Originalgenies“ in Goethes Sturm und Drang-Hymnen

Referent: Prof. Dr. Rudolf Drux

Auch das „Originalgenie“ der Sturm und Drang-Epoche war bei seinen „spontanen“ schöpferischen Hervorbringungen nicht frei von poetologischem Kalkül. So sind es in Goethes Frankfurter Hymnen gezielt eingesetzte rhetorische Mittel, die den Eindruck ursprünglicher Kreativität hervorrufen; zudem heben sie jeweils auf eine der Eigenschaften ab, die für das Genie charakteristisch und in ihrer Gesamtheit vor allem beim Autor selbst anzutreffen sind.

In Kooperation mit der Kölner Goethe-Gesellschaft.
1 Abend, 16.02.2022
Mittwoch, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
N. N.
A-301113
FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt, Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln, Altstadt-Süd
Eintritt frei
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
bianca.jaeger@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Homaira Mansury
0221 221-95744
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum und Sprachenberatung

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990

  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum