Die Entwicklung öffentlicher Gesundheitsleistungen und die Geschichte des Kölner Gesundheitsamtes

Anlass für die Entwicklung öffentlicher Gesundheitsleistungen war die in den Städten des Mittelalters wachsende Erkenntnis, dass Gesundheit nicht nur ein privates Gut sei, sondern dass es auch ein öffentliches Interesse an der Gesundheit der Bürger*innen gebe. Die “Sorge des Staates für die Gesundheit seiner Bürger*innen” ist bis zur zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit dem Begriff “Medicinische Polizey” verbunden. Danach entwickelt sich neben der staatlichen Eingriffsverwaltung auf dem Gebiet der Gesundheitspolizei (“Sanitätsaufsicht”) eine von der kommunalen Selbstverwaltung getragene “öffentliche Gesundheitspflege”. Ganz in der Tradition der kommunalen Gesundheitsfürsorge stand auch Peter Krautwig, dem am 09. März 1905 als erstem ärztlichen Beigeordneten einer deutschen Stadt die Leitung des Kölner Gesundheitswesens übertragen wurde. Dies gilt als die Geburtsstunde des ersten kommunalen Gesundheitsamtes.

1 Abend, 22.03.2022
Dienstag, 18:00 - 19:30 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
Dr. Jan Leidel
Dr. Jan Leidel

A-132131
FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt, Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln, Altstadt-Süd
Es fallen keine Kosten an.
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Susan Lausberg
0221 221-99602
vhs-gesundheit@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Ingo Jureck
0221 221-23686
vhs-beruflichebildung@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum und Sprachenberatung

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990

Belegung: