Jugendarbeitslosigkeit und Corona: Wie ist die Situation in Europa?

Kölner Europagespräche im Domforum

Die Jugendarbeitslosigkeit hat seit dem Beginn der Corona-Pandemie in ausnahmslos allen Mitgliedsstaaten der EU zugenommen. Ende 2021 waren knapp drei Millionen Menschen unter 25 Jahren arbeitslos. Damit lag die Jugendarbeitslosenquote bei 15 Prozent. Insbesondere Griechenland, Spanien und Italien wurden in ihren jahrelangen Anstrengungen zurückgeworfen, die bereits seit der Eurokrise hohe Jugendarbeitslosigkeit zu reduzieren. Griechenland verzeichnete Ende 2021 mit 39,1 Prozent die höchste Quote, Spanien lag bei 29,2 Prozent, Italien bei 28 Prozent. In diesen Ländern war der Tourismussektor, in dem viele junge Menschen tätig sind, wirtschaftlich besonders stark von den Corona-Maßnahmen betroffen. Deutschland hatte mit 6,4 Prozent Ende 2021 eine der niedrigsten Quoten unter den EU-Staaten.

Wie reagieren die EU-Institutionen auf diese Situation? Sind konkrete Programme geplant, um die Jugendbeschäftigung zu erhöhen? Kann z.B. das deutsche und österreichische System der dualen Berufsausbildung in den besonders betroffenen Staaten helfen? Und vor allem: Was sind die Folgen der Arbeitslosigkeit für die einzelnen betroffenen Jugendlichen und für die gesamte Gesellschaft?

Diese Fragen möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren bei den 

„Kölner Europagesprächen“ 
im Rahmen der Europawoche, 
am 10. Mai 2022, von 19:30-21:00 Uhr, 
im DOMFORUM, Köln.

Ablauf:

Einleitung und Moderation
  • Pia Schulte, freie Moderatorin
Moderierte Diskussion
  • Gabriele Bischoff, Mitglied des Europäischen Parlaments (SPD)
  • Phedon Codjambopoulo, Präsident Deutsch-Hellenische Wirtschaftsvereinigung e.V.
  • Dennis Radtke, Mitglied des Europäischen Parlaments (CDU)
Anschließend Fragen aus dem Publikum.

Anmeldung über die Homepage des Domforums (ab ca. 4 Wochen vor dem Veranstaltungstermin): https://www.domforum.de/veranstaltungen/ticketseite/

Die Veranstaltung wird jährlich, in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal, von folgenden Kooperationspartnern ausgerichtet:
  • Centrum für Türkei- und EU-Studien (CETEUS) der Universität zu Köln
  • Europa-Union Köln
  • Katholische Arbeitnehmer-Bewegung, Stadtverband Köln
  • Katholisches Bildungswerk Köln
  • Stadt Köln, Amt für Weiterbildung/Volkshochschule
  • Stiftung Zukunft der Arbeit und der sozialen Sicherung (ZASS) der KAB Deutschlands
1 Abend, 10.05.2022
Dienstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
Europa Union Köln e.V.
A-113047
Es fallen keine Kosten an.

Weitere Veranstaltungen von Europa Union Köln e.V.

Köln Altstadt/Süd
A-113060 01.06.22
Mi

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
bianca.jaeger@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Dr. Dennis Michels
0221 221-95353
vhs-kultur@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990