Sigmund Freud und das Unbewusste

Die Psychoanalyse von Sigmund Freud gilt als die Begründung der modernen Psychologie. Seitdem würdigt man in besonderer Weise die Bedeutung des „Unbewussten“. Freuds Theorien sind aber auch z.T. überarbeitungswürdig. Der Vortrag erläutert die Freudschen Erkenntnisse zu folgenden Themen: Das Ich, das Es und das Über-Ich, die Sexualtheorie, der Lebens-, Todes- und Aggressionstrieb, Frustrationen, Verdrängung und Neurose, der Ödipuskomplex, der Konflikt zwischen dem Lust- und Realitätsstreben sowie natürlich „Die Traumdeutung“. Kernfragen: Wie stellte sich Freud den „psychischen Apparat“, d.h. die Seele vor? Und: Wie stark steuern uns die Triebe? Mit interessanten Einzelheiten zu Freuds Leben sowie mit einem Vergleich zu Carl Gustav Jung, aber auch noch zu anderen Theorien des Unbewussten. – Möglichkeit zur Diskussion und zum Nachfragen.
1 Abend, 17.11.2022
Donnerstag, 18:00 - 19:30 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
Willy Peter Müller
A-138236
VHS Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35, 50667 Köln, Altstadt/Süd, (WLAN vorhanden)
Entgelt:
6,00
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Willy Peter Müller

Köln Altstadt/Süd
A-131816 18.10.22
Di
Köln Altstadt/Süd
A-131823 25.10.22
Di
Köln Altstadt/Süd
A-131806 08.11.22
Di
Köln Altstadt/Süd
A-138249 01.12.22
Do

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch den Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Gabriele Siegmund
0221 221-23302
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Thomas Boxberger
0221 221-22616
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990

Belegung: