Spaltungen allerorten ohne Ende?

Vom seelischen Abwehrmechanismus zur Volkskrankheit

Spaltungsphänomene und gesellschaftliche Polarisierungen scheinen sich national wie international immer mehr zu verbreiten. In diesem Vortrag wird versucht, das Thema »Spaltung« aus einer psychoanalytischen und psychosozialen Perspektive breiter zu untersuchen und zu diskutieren. Spaltung umfasst nicht nur negative, destruktive sondern auch konstruktive Aspekte. Spaltungen kommen sowohl im individuellen als auch im sozialen Bereich vor. Die Entstehung und Funktion von Spaltungen wird herausgearbeitet. Spaltungen in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen werden ausführlicher dargestellt. Schließlich wird nach Möglichkeiten einer Überwindung von Spaltungstendenzen gefragt.

Der Referent Dipl. Psych. Thomas Auchter ist Psychoanalytiker (DPV/IPA/DGPT) und Autor. In Kooperation mit der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf.
1 Abend, 20.04.2023
Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
Thomas Auchter
A-138222 (Nummerndoppelung)
Entgelt:
6,00
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch den Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Gabriele Siegmund
0221 221-23302
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Thomas Boxberger
0221 221-22616
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990

Belegung: