Älter werden – aber sicher!

aus unserer Reihe: Aufgepasst! Gemeinsam für mehr Sicherheit: Die Kölner Präventionsgespräche

„Man traut sich ja kaum noch auf die Straße!“
Ein Gefühl, das viele Senior*innen gut kennen. Aber ist das wirklich gerechtfertigt?

Gudrun Krämer und Sigrid Jung aus dem Team der Kriminalprävention der Polizei Köln klären auf und zeigen, wie Sie sich rüsten und im Zweifel auch wehren können:
Wo lauern die tatsächlichen Gefahren? Wie schützen Sie sich vor „gerade angesagten“ Betrugs- und Trickdiebstahlsmaschen am Telefon oder an der Haustür?

Wie Sie Taschendieben den Garaus machen und was Sie beim Umgang mit Ihrem Geld und Ihren Wertgegenständen beachten sollten, sind hier ebenso Thema, wie das „laute NEIN“, mit dem Sie sich verteidigen können, sollten Sie doch einmal in eine unangenehme Situation geraten.

Die Kölner Präventionsgespräche sind eine Veranstaltungsreihe, welche die Volkshochschule Köln gemeinsam mit dem Kriminalpräventiven Rat Köln (eine gemeinsame Geschäftsstelle von Stadt und Polizei), der sich aus gesamtstädtischer Perspektive mit sicherheitsrelevanter Präventionsarbeit befasst, veranstaltet.

Mit Anmeldung.

1 Nachmittag, 07.06.2024
Freitag, 14:30 - 16:00 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
N. N.
A-111068
VHS Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35, 50667 Köln, Altstadt/Süd, (WLAN vorhanden)
Es fallen keine Kosten an.
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch den Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
bianca.jaeger@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Homaira Mansury
0221 221-95744
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990

Belegung: