"Generation Kunduz - der Krieg der Anderen" (Film und Diskussion)

10 Jahre Katastrophe von Kundus: Krieg, deutsche Intervention und die politischen Folgen

Kundus und die Tragödie der in Afghanistan auf deutschen Befehl bombardierten Tanklaster mit ihren vielen Toten: Für Deutschland war dies 2009 der denkwürdige Tiefpunkt einer militärischen Verstrickung am Hindukusch, die viele bis heute kritisch sehen oder ablehnen.
In Kürze jährt sich der Jahrestag des Luftangriffs von Kundus zum zehnten Mal. Umstritten ist bis heute: Wie sind die Ereignisse von damals aus heutiger Sicht zu beurteilen? Wie hat der Afghanistan-Einsatz, der bald in sein zwanzigstes Jahr geht, uns verändert? Welche Lehren hat die deutsche Politik daraus gezogen? Verteidigungsminister Jung musste damals infolge der Ereignisse zurücktreten, gegen den für den Beschuss verantwortlichen Oberst Klein wurde ermittelt. Zwei Jahre lang beschäftigte sich ein Untersuchungsausschuss im Bundestag mit Kundus. Die Folgen prägen bis heute unsere politische Erinnerung.
Afghanistan sind weitere Interventionen und deutsche Militär-Einsätze weltweit gefolgt, ob in Mali oder dem Irak. Wie wollen wir mit der neuen deutschen Rolle im Ausland umgehen, militärisch und zivil? 

Über diese Fragen diskutieren
Rainer Glatz, Generalleutnant a.D.,
Christine Buchholz, Mitglied des Deutschen Bundestages
Dr. Frangis Dadfar Spanta, Friedens- und Konfliktforscherin
und
Martin Gerner, freier ARD-Korrespondent und Filmautor.
Es moderiert Judith Schulte-Loh vom WDR.

WDR5 zeichnet die Diskussion der Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der VHS Köln, der Bundeszentrale für politische Bildung und Martin Gerner Film auf.
Gäste, die live dabei sein wollen, können neben dem Podium den Dokumentarfilm „Generation Kunduz“ sehen, der um 19 Uhr gezeigt wird. „Generation Kunduz“ hat international zahlreiche Filmpreise erhalten und gibt einen seltenen Einblick in den Kriegsalltag der lokalen Zivilbevölkerung in Afghanistan.

Die VHS Köln kooperiert mit WDR5, der Bundeszentrale für politische Bildung und Martin Gerner Film.
1 Abend, 09.07.2019
Dienstag, 19:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
3,33 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (2,5 Stunden)
N. N.
A-114125
FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt, Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln, Altstadt-Süd
Eintritt frei
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Unsere Ermäßigungen

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
vhs-kultur@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Homaira Mansury
0221 221-95744
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Alle Infos
    zum Kundenzentrum
    zur Sprachenberatung
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum