Überleben in der Wildnis

Mensch und Natur sind eng miteinander verbunden. Diese Beziehung ist immer wieder gestört, wie auch die Folgen des Klimawandels zeigen. Das Verständnis der Natur ermöglicht es uns, sie als  Freundin und manchmal sogar als Retterin zu sehen.
Kenntnisse über nützliche Ressourcen der Natur dienen nicht nur dem bloßen Überleben, sondern können auch zu mehr Aufmerksamkeit und einem bewussteren Wahrnehmen der Umgebung führen. 
Bei der circa 5 km langen Wanderung durch den Wald stehen einfache Überlebenstechniken für das Leben in der Wildnis im Mittelpunkt. Dabei lernen wir in natürlicher und entspannter Atmosphäre, wie wir uns orientieren und über Ressourcen aus der Natur selber versorgen können. Wir entdecken die einheimischen, essbaren und giftigen Pflanzen und beschäftigen uns mit der Tierwelt, dem Umgang mit den Ressourcen sowie den Gefahren der Natur. Nebenbei eignen wir uns nützliches Wissen rund um das Thema Nachhaltigkeit an.
Eine bequeme und wetterfeste Kleidung/Schuhe wird empfohlen. Ein Kind pro Elternteil ist entgeltfrei.
1 Tag, 15.05.2022
Sonntag, 11:00 - 14:00 Uhr
1 Termin(e)
4 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (3 Stunden)
Dr. Elena Marder-Parashina
P-128016
Treffpunkt: Pizzeria Schmitzebud, Nähe Haltestelle Königsforst, Rather Mauspfad 2, 51107 Köln
Entgelt:
14,00
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Fachbereichsleiter/in

Max Eggers
0221 221-97002
vhs-regional-porz@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum und Sprachenberatung

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990

Belegung: