„Auf Vernichtung läufts hinaus“? Goethes Prophetie der Welt als „großes Hospital“ und seine Therapie-Empfehlung

Referent: Dr. Manfred Osten

Der Philosoph Peter Sloterdijk definiert Goethes „Hospital“-Vision von 1787 als die „Großmetapher“ der Krisen des 21. Jahrhunderts – aktuell: der Coronapandemie, ihrer Ursprünge und Auswirkungen.

Könnte es sein, dass Goethe mit diesem „Hospital“ nichts Geringeres ahnte als die Möglichkeit eines Multiorganversagens unseres Planeten und seiner Bewohner*innen? Und dies mit jenem Organversagen, das Faust, dem ersten Intensivpatienten dieses „Hospitals“, vorhergesagt wird: „Atem holend und erstickend“? 

Der Referent wagt den Epochensprung von Goethes „Feuermaschine von Tarnowitz“ (1790) über den versiegelten Schlussakt der Fausttragödie bis zur Gegenwart. 

In Kooperation mit der Kölner Goethe-Gesellschaft.
1 Abend, 28.08.2022
Sonntag, 20:00 - 22:00 Uhr
1 Termin(e)
2,67 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (2 Stunden)
N. N.
A-301111
FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt, Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln, Altstadt-Süd
Es fallen keine Kosten an.
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch den Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
bianca.jaeger@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Homaira Mansury
0221 221-95744
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990

Belegung: