„Der Psychoanalytiker, der von seiner Couch stieg und öffentlich sichtbar wurde“

Psychoanalyse und Gesellschaft am Beispiel von Autoritarismus und Populismus.

Überall auf der Welt treten immer mehr Autokraten und Populisten auf den Plan und das nicht mit Waffengewalt, sondern durch ›demokratische‹ Wahlen. Sie bedrohen die »Freiheit des Geistes« und das Grundrecht der Selbstbestimmung liberaler Demokratien. Welche Verständnismöglichkeiten und Erklärungsansätze für diese Entwicklungen kann die Psychoanalyse anbieten? Dies wird in diesem Vortrag anhand von vier aktuellen gesellschaftlichen Phänomenen: (1) Autoritarismus und Autokratismus, (2) Populismus, (3) Xenophobie und (4) Digitalisierung veranschaulicht. Es geht dabei darum, die Stimme der Psychoanalyse auch im Hinblick auf gesellschaftliche Entwicklungen wieder hörbar zu machen.
Dipl. Psych. Thomas Auchter ist Psychoanalytiker und Lehranalytiker der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV) und der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf. In seinen zahlreichen Vorträgen und Veröffentlichungen befasst er sich neben klinischen Fragestellungen (wie ›Trauma‹) bevorzugt mit Themen der ›Angewandten Psychoanalyse‹ in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen.
In Kooperation mit der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf.

Eine Anmeldung ist Corona-bedingt zwingend erforderlich.

Für die Durchführung sind 7 Anmeldungen erforderlich.

Die angemeldeten Teilnehmenden werden spätestens 48 Stunden vorher per E-Mail oder telefonisch informiert, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.

Eine kostenfreie Teilnahme mit der VHS-Karte ist Corona-bedingt leider nicht möglich.Wir bitten um Ihr Verständnis.
1 Abend, 12.11.2020
Donnerstag, 18:15 - 19:45 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
Thomas Auchter
A-138256
VHS Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35, 50667 Köln, Altstadt/Süd, (WLAN vorhanden)
Entgelt:
5,00
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Gabriele Siegmund
0221 221-23302
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Thomas Boxberger
0221 221-22616
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln


    Alle Infos
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum