„Hetz mich nicht!“ - Strategien für ein erfüllteres Dasein

„Reichtum ist besser als Armut“ wusste schon Oscar Wilde. Aber das Schielen auf Karriere und (wirtschaftliche) Erfolge führt zur Verkümmerung des Daseins. Die „schöne neuen Arbeitswelt“ fordert, alles für die Firma zu geben. Die Herrschaft des Geldes hinterlässt nach Marx viele erschöpfte Seelen und Körper. Denker wie Schopenhauer und Kaffeehausliteraten wie Peter Altenberg lehren uns, „Nein“ zu sagen gegenüber den Anforderungen der Gesellschaft, um Muße und Freiheit zu erlangen. Nur eine Veränderung unseres Charakters – „Vom Haben zum Sein” hin – schafft nach Erich Fromm das schöpferische Potential für ein besseres Leben. Auf den Spuren Buddhas erkennen wir, was hilft, die Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen und den täglichen Anforderungen von Arbeit und Leben gelassener zu begegnen. Anmeldung erforderlich.
1 Abend, 13.09.2022
Dienstag, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
Dr. Torsten Reters
L-131801
VHS im Bezirksrathaus Lindenthal, Eingang Oskar- Jäger Straße, Aachener Str. 220, 50931 Köln, Lindenthal
Entgelt:
6,00
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
bianca.jaeger@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Dr. Dennis Michels
0221 221-95353
vhs-kultur@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990

Belegung: