Andreas Zumach: Extrem eingeschränkte Mobilität für die Menschen in Nahost und Nordafrika

In Libyen, Syrien, Irak, Israel/Palästina und anderen Ländern südlich und östlich des Mittelmeers wird die Mobilität der Menschen immer stärker eingeschränkt durch Kriege, Besatzung, Annexion und die Corona-Pandemie.

Zudem droht weiterhin ein Krieg der USA gegen Iran mit verheerenden Folgen für die ganze Region. Die Großmächte wie auch die Türkei und andere Regionalmächte vertreten eigene Interessen. Deutschland und seine EU-Partner sehen sich mit dem Vorwurf konfrontiert, die Mobilitätsmöglichkeiten für Millionen von Menschen durch Abwehrmaßnahmen gegen Flüchtlinge noch weiter einzuschränken.  

Andreas Zumach referiert jedes Jahr im FORUM Volkshochschule. Der renommierte taz-Korrespondent arbeitet in Genf am Hauptsitz der Vereinten Nationen und berichtet über die aktuelle Lage im Nahen und Mittleren Osten.

Eine Kooperation von VHS Köln und Friedensbildungswerk Köln.
1 Abend, 08.11.2020
Sonntag, 17:00 - 19:00 Uhr
1 Termin(e)
2,67 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (2 Stunden)
Andreas Zumach
A-114117
FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt, Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln, Altstadt-Süd
Eintritt frei
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
vhs-kultur@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Homaira Mansury
0221 221-95744
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln


    Alle Infos
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum