Das Buch für die Stadt - kommen wir ins Gespräch!

Ein virtueller Literatursalon

Das aktuelle Buch für die Stadt ist keine leichte Lektüre. Drei Frauen, die auf ganz unterschiedliche Art in der brutalen Wirklichkeit von Diktatur und Verfolgung leben und schließlich überleben. »Wenn die erste Frau, die Gott je schuf, stark genug war, ganz allein die Welt auf den Kopf zu stellen, sollten doch alle Frauen zusammen es fertigbringen, sie wieder auf die Beine zu stellen.« (Ain’t I a Woman?, Sojourner Truth) Ein dem Roman vorangestellter Appell an die weibliche Solidarität leitet die Geschichten dreier Frauen ein, deren Lebenswege unterschiedlicher nicht sein könnten. Was sie eint, sind grausame Erfahrungen im bürgerkriegsgebeutelten Somalia Anfang der 1980er Jahre und der Wille, dem zu entkommen. Der Garten der verlorenen Seelen von Nadifa Mohamed erzählt von Flucht, schicksalsweisenden Begegnungen und nie versiegender Hoffnung. Im ersten Treffen gibt Irene Ofteringer, Leiterin des Bereichs Literatur der Volkshochschule Köln, eine Einführung in das Buch und seine Hintergründe. Alle Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Kenntnisse und Eindrücke zu teilen. Bis zum zweiten Treffen ist Zeit für eine vertiefende Lektüre, um dann erneut in den Austausch zu kommen.
Mit dieser Veranstaltung beteiligt die Volkshochschule Köln sich an der Aktion "Ein Buch für die Stadt" des Literaturhauses Köln und des Kölner Stadt-Anzeiger. Eine günstige Taschenbuchausgabe ist in der Buchhandlung Ihres Vertrauens erhältlich, fragen Sie einfach nach dem Buch für die Stadt.
Die Veranstaltung ist kostenlos.

Veranstaltungslink jeweils ab 16.45 Uhr:

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/88009979418?pwd=eWZyNEZBVW8wWDEyRVdCUHBNZVg0UT09

Meeting-ID: 880 0997 9418
Kenncode: 682024

2 Abende, 16.11.2020, 23.11.2020
Montag, wöchentlich, 17:00 - 19:00 Uhr
2 Termin(e)
5,33 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (4 Stunden)
Irene Ofteringer
A-382111
Treffpunkt: Online
Kostenlos
Belegung:

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Jennifer Zitza
0221 221-93579
vhs-kultur@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Irene Ofteringer
0221 221-23182
vhs-kultur@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln


    Alle Infos
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum