Europas „grünes“ Zukunftsprogramm – Chancen und Herausforderungen (ausgefallen)

Kölner Europagespräche 2020

Mit einem umfangreichen Zukunftsprogramm (European Green Deal) will die EU-Kommission erreichen, dass die Europäische Union bis zum Jahre 2050 klimaneutral wird. Notwendig ist dafür eine Abkehr von Kohle, Öl und Gas sowie ein Umbau von Wirtschaft, Landwirtschaft, Verkehr und privater Energienutzung. Mit diesen Zielen soll die Wende hin zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise in Europa im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen erreicht werden. 

Gleichzeitig sollen entsprechende Maßnahmen für einen gerechten Übergang sorgen, indem die sozialen Auswirkungen in strukturell betroffenen Regionen abgefedert werden. Ein Plan zur Förderung nachhaltiger Investitionen ist die übergreifende Finanzstruktur des Zukunftsprogramms. Ein Investitionsplan soll laut Europäischer Kommission mindestens 1.000 Milliarden Euro an Investitionen mobilisieren. Dazu soll mindestens ein Viertel des EU-Haushalts in klima- und umweltbezogene Aufgaben fließen. 

Was ist im Einzelnen seitens der EU-Kommission geplant? Wie kann ein solches Programm in der EU umgesetzt werden? Welche Aufgaben erwartet die deutsche EU-Ratspräsidentschaft in diesem Jahr angesichts dieser Vorhaben? Werden die Ziele ausreichen, um den Übergang zu einer nachhaltigen Wirtschaft zu schaffen? 

Wir laden Sie herzlich zur Diskussion ein! 

Veranstalter: 
  • Europa-Union Köln 
  • Stadt Köln, Amt für Weiterbildung, Volkshochschule 
  • Europäisches Dokumentationszentrum Köln 
  • Universität zu Köln, Zentrum für Türkei- und EU-Studien (CETEUS)
  • Katholisches Bildungswerk Köln 
  • Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), Stadtverband Köln 
  • Stiftung ZASS der KAB Deutschlands
auf Anfrage
auf Anfrage
0 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (0 Stunden)
Henrike Viehrig
Wilfried Wienen
A-113040
steht noch nicht fest
Eintritt frei

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
vhs-kultur@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Dr. Henrike Viehrig
0221 221-95353
vhs-kultur@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Alle Infos
    zum Kundenzentrum
    zur Sprachenberatung
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum