Gewaltfreie Kommunikation (GFK) - Aufbauausbildung

Berufsbegleitende Fortbildung

Achtung: Es liegen Änderungen im Vergleich zum Programmheft 2021-1 vor!

Diese Fortbildung startet aufgrund der aktuellen Corona-Lage online.

Die 9-tägige Aufbauausbildung richtet sich an Menschen, die eine Basisausbildung in „Gewaltfreier Kommunikation“ absolviert oder mehrere Einführungen/Bildungsurlaube besucht haben. 

Der Fokus liegt auf der tiefer gehenden Integration des Ansatzes in den Alltag und der Auseinandersetzung mit hinderlichen Denk- und Handlungsmustern.
Im Laufe der Fortbildung setzen Sie zudem ein eigenes Herzensprojekt Schritt für Schritt um. Dabei bearbeiten Sie die Hindernisse, die Ihnen auf dem Weg begegnen. 

Zielsetzung: Die 9 -tägige Aufbauausbildung richtet sich an Menschen, die eine Basisausbildung in „Gewaltfreier Kommunikation“ absolviert oder mehrere Einführungen / Bildungsurlaube besucht haben. 
Der Fokus liegt auf der tiefer gehenden Integration des Ansatzes in den Alltag und der Auseinandersetzung mit hinderlichen Denk- und Handlungsmustern.
Basierend auf den drei Säulen der Gewaltfreien Kommunikation geht es zunächst um die Entwicklung  stabilerer Selbstempathie durch in Kontakt kommen mit den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen, der Integration selbstkritischer Anteile sowie der Erweiterung der Selbstfürsorge Kompetenz. 
Im Rahmen des Empathie Trainings werden eigene Trigger, Feindbilder in den Blick genommen, Resilienz aufgebaut und Präsens eingeübt. Zudem geht es um ein tieferes Verständnis des Gegenübers.
Als dritter Aspekt steht ein klarer Selbstausdruck, das Entwickeln einer eigenen Sprache sowie Verantwortungsübernahme für das eigene Handeln im Fokus.
„Gewaltfreie Kommunikation“ ist mehr als eine Methode. Es ist eine Philosophie, häufig wird von der GFK Haltung gesprochen. In unserer Gesellschaft und ihrem Erziehungs- und Bildungssystem werden wir im Richtig /Falsch Denken erzogen, mit Bewertungen und Lob /Bestrafung werden wir groß und verinnerlichen diese Muster. In den vier Modulen widmen wir uns der inneren Arbeit, um mehr bei uns selbst und in unserer Kraft anzukommen. 

Die GFK-Aufbau-Ausbildung wird in diesem Durchgang mit drei Wochenenden durchgeführt. Diese wurden umstrukturiert und sind weiter unten noch mal detailliert beschreiben. Als "Ersatz" für das ausgefallene Wochenende haben Sie die Möglichkeit nach Zeit und Interesse eines der folgenden GFK-Vertiefungs-Seminare zu besuchen:

04. bis 06.06.2021 Feindbilder erkennen und transformieren


09. bis 11.07.2021 GLEICH(GE)WICHTIG - ein Leben in Balance


Im Herbst/Winter 2021 werden voraussichtlich noch weitere Vertiefungs-Seminare angeboten.

Die Termine der dreiteiligen Ausbildung sind nun:

22. - 24. April 2021: Anja Ufermann und Irmtraud Kauschat
10. - 12. Juni 2021: Anja Ufermann und Annett Zupke
02. - 04. September 2021: Anja Ufermann und Frank Gaschler

Modul 1: Nach Innen lauschen - Selbstempathie
-          In Kontakt mit mir und meinen Bedürfnissen kommen
-          Selbstliebe & Selbstfürsorge pflegen
-          Was nährt mich?
-          Umgang mit meinen Licht- und Schattenseiten
-          Umgang mit dem inneren Kritiker – hinderliche Gedanken umwandeln

Modul 2: Volle Kraft voraus – Selbstausdruck
-          Authentisch sein und mich ehrlich ausdrücken
-          Scham verwandeln
-          Radikale Verantwortung übernehmen
-          Unterstützersysteme aufbauen

Modul 3: Die Fülle leben – klar kommunizieren und empathisch reagieren
-          Body NVC
-          Vier Lebensthemen
-          Umgang mit starken Triggern
-          Be the change you want to see in the world

TrainerInnenteam:

Anja Ufermann (Bonn) ist Diplom-Pädagogin, Coach und Trainerin für gewaltfreie Kommunikation. Sie  berät und trainiert Menschen vor allem in sozialen Einrichtungen, Organisationen und im Unternehmenskontext. Zudem setzt sie sich für die Verbreitung der gewaltfreien Kommunikation durch die Organisation großer Veranstaltungen ein. Ihre Sehnsucht besteht darin, Bewusstheit über die eigene Verantwortlichkeit & Gestaltungsmöglichkeiten sowie Empathie-Kompetenz zu fördern.

Frank Gaschler (München) ist Diplom Sozialpädagoge, zertifizierter Trainer für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC) und Assesssor für die Trainerausbildung (CNVC). Er bietet Trainings und Beratungen sowie Mediation und Coaching an. Gemeinsam mit seiner Frau entwickelte er das Projekt „Giraffentraum“. Seine Sehnsucht besteht darin, dass Kinder Kinder sein dürfen und Eltern Wegebegleiter sind und auch Männer und Frauen mit eigenen Bedürfnissen bleiben.

Irmtraud Kauschat (Darmstadt) ist Ärztin im Erstberuf und (zertifizierte) GFK-Trainerin aus Berufung. Sie bietet ein Jahrestraining bei der VHS in Darmstadt und einen Mediations-und Coaching-Kurs an und auf Anfrage offene Kurse. Sie arbeitet in Krisengebieten wie der Ukraine, Kenia, Somalia. Ihre Sehnsucht besteht darin Brücken auch zu anderen Kulturen und in Krisengebieten zu bauen, sie möchte beitragen, dass Menschen aller Herkunft und Kulturen sich gegenseitig als Menschen mit den gleichen Bedürfnissen sehen und wertschätzen können.“     

Annett Zupke (Berlin) ist CNVC Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Empathie Coach und Restorative Circles Praktizierende. Sie bietet Inhouse Trainings, Begleitung für Einzelpersonen sowie Paare, Familie und bei Konflikten an. Ihre Sehnsucht ist nährende Begegnungen jenseits von richtig und falsch Denken zu gestalten und ein Miteinander, dass von anteilnehmender Neugier und einander wirklich verstehen wollen geprägt ist.

Aufgrund gesonderter Konditionen in Bezug auf Ratenzahlung, Stornierungsbedingungen, jahresübergreifende Kurstermine und Bildungsscheck bzw. Bildungsprämie kann eine Anmeldung ausschließlich über Frau Gabriele Siegmund, Tel.: (0221) 221-23302, E-Mail: gabriele.siegmund@stadt-koeln.de erfolgen. Es ist keine Entgeltermäßigung möglich. Setzen Sie sich bei Interesse bitte direkt mit ihr in Verbindung.

Inhaltliche Beratung:

Anja Ufermann, Tel.: +4915115978124; kontakt@wandlungsimpulse.de

Informationen zu möglicher finanzieller Förderung finden Sie hier:

9 Tage, 22.04.2021 - 04.09.2021
Donnerstag, 09:30 - 17:30 Uhr, 60 Min. Pause
Freitag, 09:30 - 17:30 Uhr, 60 Min. Pause
Samstag, 09:30 - 17:30 Uhr, 60 Min. Pause
9 Termin(e)
84 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (63 Stunden)
Anja Ufermann
Frank Gaschler
Irmtraud Kauschat
A-184610
Treffpunkt: Online
Entgelt:
1.015,00

Materialkosten: 30,00 €

Weitere Veranstaltungen von Anja Ufermann

Köln Altstadt/Süd
A-184695 04.06.21
Fr, Sa, So
Köln Altstadt/Süd
A-184660-BU 14.06.21
Mo, Di, Mi, Do, Fr
Köln Lindenthal
A-184684 26.06.21
Sa, So
Köln Lindenthal
A-184696 09.07.21
Fr, Sa, So
Köln Lindenthal
A-184685 21.08.21
Sa, So
Köln Altstadt-Süd
A-184699 19.09.21
So
Köln Altstadt/Süd
A-184661-BU 08.11.21
Mo, Di, Mi, Do, Fr
Köln Altstadt/Süd
A-184620 02.12.21
Do, Fr, Sa

Weitere Veranstaltungen von Frank Gaschler

Köln Altstadt/Süd
A-184620 02.12.21
Do, Fr, Sa

Weitere Veranstaltungen von Irmtraud Kauschat

Köln Altstadt/Süd
A-184695 04.06.21
Fr, Sa, So

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Gabriele Siegmund
0221 221-23302
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Thomas Boxberger
0221 221-22616
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum und Sprachenberatung

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990

  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum