Halt geben ohne sich zu verletzen - Selbstfürsorge und Achtsamkeit in der Begleitung von (traumatisierten) Menschen

In diesem Seminar kommen Sie in Kontakt mit sich selbst, erspüren Ihre Grenzen und lernen diese zu halten. In vielfältigen Übungen schärfen Sie die eigene körperliche Wahrnehmung und lernen Möglichkeiten der Selbstregulation kennen. So erweitern Sie Ihre Ressourcen und stärken Ihre Resilienz.

Die Bewusstheit und der Schutz der eigenen Grenzen befähigt Sie, Menschen, die Sie begleiten, in Ihrer Selbstregulation zu stärken. Es ist dann möglich, in der eigenen Mitte zu verweilen, auch wenn das Gegenüber sehr erregt ist.
In dieser Einführung erfahren Sie, wie Trauma entsteht und erlernen Methoden Menschen in Krisen stabilisierend zu begleiten. Dadurch kann direkt beim Ereignis bereits das Risiko der Entstehung von Trauma vermindert und das Auftreten von Traumafolgestörungen gelindert oder verhindert werden.
 
Das Trainerteam:
Sylvester Wunderle ist Heilpraktiker für Psychotherapie. Seit mehr als dreißig Jahren erprobt er vielfältige Möglichkeiten, die ihn und andere darin unterstützen, Trauma zu erkennen und zu bewältigen. Neben spirituellen Lehren (Dzogchen, Bön) und humanistischer Psychologie erlebt er körperorientierte Ansätze/somatisches Lernen, wie Feldenkrais, Somatic Experiencing, Integrale Somatische Psychologie (ISP), Tune in to children, Identitätsorientierte Psychotraumatherapie (IoPT) als besonders förderlich für die Integration von Erlebtem und Ausrichtung auf ein selbstgewähltes, freies Leben. Er ist darin ausgebildet und zertifiziert und lebt und arbeitet in München und Bonn.
 
Anja Ufermann ist Diplom Pädagogin, Coach und zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation. Sie arbeitete über zwanzig Jahre lang in leitender Funktion in verschiedenen Erziehungs- und Bildungseinrichtungen. Heute bietet sie offene und Inhouse Trainings und Ausbildungen sowie Coaching und Mediation an.  Ihre Passion ist es Bewusstheit über die eigene Verantwortlichkeit und Empathie-Kompetenz zu fördern. Ihre Arbeit ist geprägt von Authentizität, Wärme und Humor und zeichnet sich durch Achtsamkeit und Wertschätzung aus. Zudem setzt sie sich für die Verbreitung der Gewaltfreien Kommunikation durch die Organisation großer Veranstaltungen ein, unter anderem den Tag der Gewaltfreien Kommunikation an der VHS Köln. 
2 Tage, 12.10.2019, 13.10.2019
Samstag, 09:30 - 17:00 Uhr, 45 Min. Pause
Sonntag, 09:30 - 17:00 Uhr, 45 Min. Pause
2 Termin(e)
18 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (13,5 Stunden)
Anja Ufermann
Sylvester Wunderle
A-184539
Entgelt:
170,00

Materialkosten: 4,00 €
Dieser Kurs hat bereits begonnen und kann deshalb nicht direkt gebucht werden. Eventuell ist ein Späteinstieg noch möglich. In der Rubrik "Wir sind für Sie da" finden Sie unsere Kontaktdaten.
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Anja Ufermann

Köln Altstadt/Süd
A-184666 21.11.19
Do, Fr, Sa
Köln Altstadt/Süd
A-184533-BU 02.12.19
Mo, Di, Mi, Do, Fr
Köln Altstadt/Süd
A-184534 14.12.19
Sa, So
Köln Altstadt/Süd
A-184513-BU 23.03.20
Mo, Di, Mi

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Gabriele Siegmund
0221 221-23302
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Thomas Boxberger
0221 221-22616
vhs-kultur@stadt-koeln.de
  1. VHS Köln - Kundenzentrum, Sprachberatung

  2. VHS Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Alle Infos
    zum Kundenzentrum
    zur Sprachenberatung
  3. VHS Köln

    Im Mediapark 7
    50670 Köln

    Tel.: 0221 221-25990
    Fax: 0221 221-6569007
    vhs@stadt-koeln.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum