Hochsensibilität, das Impostor-Syndrom und das Gefühl nie gut genug zu sein

Bei hochsensiblen Menschen trifft häufig geballte Kompetenz auf massive Selbstzweifel mit dem Gefühl, nie gut genug zu sein und sich weiter perfektionieren zu müssen. Das jedoch ist typisch für das Impostor-Syndrom. Offensichtliche Erfolge werden glücklichen Umständen oder dem Zufall zugeschrieben. Oder es besteht gar das Gefühl, Erfolge nicht verdient, sich eine Position nur erschlichen zu haben. Hilfe kommt hier überraschenderweise aus dem Darm. Wie jüngste wissenschaftliche Studien belegen, haben Darm, Darmbakterien und die Darm-Hirn-Achse einen entscheidenden Einfluss auf unsere Psyche, Selbstzweifel und Ängste. Gewinnen Sie spannende Einblicke in das beeindruckende Potential hochsensibler Menschen und erfahren Sie mehr über Ursachen und Hintergründe des Impostor-Syndroms bei hochsensiblen Menschen und warum  gerade unser Darm uns dabei helfen kann, wenn wir auf ihn „hören“.
Die Dozentin ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und klass. Homöopathie mit dem Kernthema „Hochsensibilität“.
1 Tag, 22.10.2022
Samstag, 10:00 - 16:00 Uhr
1 Termin(e)
8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (6 Stunden)
Ute Akbar
A-182429
Entgelt:
43,00
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Ute Akbar

Köln Lindenthal
A-131708 29.09.22
Do
Köln Altstadt/Süd
A-131711 10.11.22
Do

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch den Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Gabriele Siegmund
0221 221-23302
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Thomas Boxberger
0221 221-22616
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990

Belegung: