Köln Postkolonial – ein lokalhistorisches Projekt der Erinnerungsarbeit

Ausstellung vom 17. November 2022 bis 27. Januar 2023

Wir freuen uns, Ihnen das Ausstellungsprojekt der Initiative KopfWelten – gegen Rassismus und Intoleranz im VHS-Studienhaus zu präsentieren.

Im Rahmen des Prozesses zur Aufarbeitung des kolonialen Erbes der Stadt Köln, ist die Ausstellung überarbeitet und erneuert worden. 14 Jahre, nachdem die Ausstellung das erste Mal im Kölnischen Stadtmuseum präsentiert worden war, ist sie nun wieder öffentlich zu sehen.

Die Ausstellung beleuchtet die Rolle Kölns im „kolonialen Projekt“ des deutschen Reiches. Als „Kolonialmetropole des Westens“ stand das koloniale und kolonialrevisionistische Engagement Kölns den kolonialen Metropolen Hamburg oder Berlin in nichts nach.

Die Ausstellung zeigt auf 35 Tafeln die unterschiedlichen Verstrickungen in der Zeit des realen Kolonialismus und danach. Sie beleuchtet u.a. zahlreiche Kölner Familien und Unternehmen, die direkt und indirekt Nutzen aus den deutschen Kolonien und den kolonialen Bestrebungen des deutschen Reiches zogen. 

Die deutsche Kolonialvergangenheit ist in der Öffentlichkeit lange Zeit kaum präsent gewesen. Daher ist die Ausstellung ein wichtiger Teil der Erinnerungsarbeit. Diese besteht darin, historische Fakten zugänglich zu machen, allgemeinverständlich aufzubereiten und das Verständnis der Menschen für die gemeinsame Geschichte mit den von der Kolonisation betroffenen Ländern zu fördern.

Besuchen Sie gern individuell im Rahmen unserer Öffnungszeiten die Ausstellung - wie immer frei und ohne Anmeldung.

Die Initiatorin und Ausstellungsmacherin Prof. Dr. Marianne Bechhaus-Gerst bietet bei Interesse auch Führungen durch die Ausstellung an.

Die Volkshochschule Köln kooperiert mit dem Amt für Integration und Vielfalt der Stadt Köln.


55 Tage, 17.11.2022 - 27.01.2023
Donnerstag, 09:00 - 18:00 Uhr
Freitag, 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag, 09:00 - 18:00 Uhr
Sonntag, 09:00 - 18:00 Uhr
Montag, 09:00 - 18:00 Uhr
Dienstag, 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch, 09:00 - 18:00 Uhr
55 Termin(e)
660 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (495 Stunden)
N. N.
A-111082
VHS Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35, 50667 Köln, Altstadt/Süd, Foyer 2. OG
Es fallen keine Kosten an.

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch den Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
bianca.jaeger@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Homaira Mansury
0221 221-95744
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990