Menschenrechtsstädte in der EU: Zeichen einer neuen Dynamik

Web-Seminar der "Initiative Menschenrechtsstadt Köln"


Programm:

Warum gibt es die "Initiative Menschenrechtsstadt Köln"?

Grußwort durch eine*n Vertreter*in der Stadt Köln

Menschenrechtsstädte - Beispiele?
(Hans Sakkers, Stadt Utrecht, Abteilung für europäische und internationale Angelegenheiten, unterstützt von Praktiker*innen aus anderen Menschenrechtsstädten)
o Worum es bei Menschenrechtsstädten geht
o Warum es wichtig ist, Menschenrechtsstadt zu werden – Praxisbeispiele
o Schlüsselthemen der aktuellen Menschenrechtsstadt-Diskussion in der EU

Menschenrechtsstädte und Grundrechte in der EU
(Geraldine Guille, Agentur der Europäischen Union für Grundrechte, Wien
o Grundprinzipien, Ziele und Kernbereiche des neuen Rahmendokuments für
Menschenrechtsstädte in der EU
o Menschenrechtsstädte im Kontext des Schutzes der Grundrechte in der EU
o Wie lokale Politiker*innen, Stadtverwaltungen und Zivilgesellschaft das
Rahmendokument nutzen können

Moderation: Homaira Mansury


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung:
>events@initiative-menschenrechtsstadt-koeln.de

Hinweis: Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

1 Abend, 03.12.2021
Freitag, 18:30 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
N. N.
O-111085
Treffpunkt: Online
Eintritt frei

 
  1. Kurse suchen und buchen

Kundenservice

Ermäßigungen und Förderung

Wichtige Infos zur Ermäßigungsregelung und der Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW weiter

 

Wir sind für Sie da

Organisator/in

Bianca Jäger
0221 221-27083
bianca.jaeger@stadt-koeln.de

Fachbereichsleiter/in

Homaira Mansury
0221 221-95744
vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  1. VHS-Kundenzentrum und Sprachenberatung

  2. VHS-Studienhaus am Neumarkt
    Cäcilienstraße 35
    50667 Köln

    Tel.: 0221 221-25990